CD-Präsentation Köthener Trauermusik


Mittwoch, den 28. Oktober 2015

Neues von den von uns geförderten Projekten:

CD-Präsentation der „Köthener Trauermusik“ von J. S. Bach mit Alexander Grychtolik am 20. November 2015 in der Schlosskapelle in Köthen


Köthen am 24. März 1729: Johann Sebastian Bach ist aus Leipzig angereist, um in der Stadtkirche St. Jakob die „Köthener Trauermusik“ zur Beisetzung seines ehemaligen Dienstherren, Fürst Leopold von Anhalt-Köthen aufzuführen. Ein Großteil dieser Kantate stammt aus der berühmten Matthäuspassion.


Fast 300 Jahre später wurde das Werk nun an selber Stelle in einer Rekonstruktion des Cembalisten und Musikforschers Alexander Grychtolik eingespielt, die u. a. in der Neuen Musikzeitung als „beglückend gelungen” gelobt wurde. Im November 2015 erscheint die CD-Aufnahme nun beim traditionsreichen Alte-Musik-Label Deutsche Harmonia Mundi (Sony), pünktlich zum 900. Jubiläumsjahr der Stadt Köthen.


Die Vorstellung der CD-Aufnahme der „Köthener Trauermusik“ erfolgt am Freitag, dem 20. November um 15.00 Uhr in der Kapelle von Schloss Köthen. Alexander Grychtolik, der die Einspielung mit seinem Ensemble „Deutsche Hofmusik“ und renommierten Gesangssolisten durchgeführt hat, wird neben Klangbeispielen und historischen Hintergründen auch einen Kurzfilm über die Entstehung dieses CD-Projektes präsentieren.


„Es war für alle Musiker sehr inspirierend, in der Köthener St. Jakobskirche als historische Aufführungsstätte des Werkes proben und aufnehmen zu dürfen. Wir würden uns freuen, wenn die mit Köthen auf diese Weise zweifach verbundene CD-Einspielung mit dazu beitragen kann, Köthen als Bachstadt stärker ins Bewusstsein der Musikliebhaber zu bringen“, so Alexander Grychtolik.


Nach der CD-Vorstellung am 20.11. kann die frisch gepresste CD zudem erworben werden. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.


Kontakt: Pfarrer Horst Leischner
Telefon: 03496 214157
Mail: horst.leischner@kircheanhalt.de


FUNUS Stiftung

DER TOTE WINKEL
Reilstraße 120
06114 Halle (Saale)

Fon: 0345 - 299 848 32
Fax: 0345 - 299 848 29

Web: www.funus-stiftung.de

Stiftung

Aktuelles

Bestattungskultur