Aktuelles

Gespräch in Dresden am 12.9.2021: Der Tod und die Kunst

Gespräch »Der Tod und die Kunst« mit

Susan Donath (Künstlerin), Juliane Uhl (Chefredakteurin des Magazins »DRUNTER&DRÜBER«), Michael Wächter (katholischer Theologe, Kunsthistoriker), moderiert von Till Ansgar Baumhauer (Künstler)
Im Rahmen der Ausstellung "unverblühmt", in der die Dresdner Künstlerin Susan Donath zum ersten Mal ihre Totenkronen gesammelt zeigt, sprechen die Künstlerin, ein Theologe und eine Soziologin über den Tod und die Kunst.
Was macht der Tod in der Kunst? Welche Rolle hat der Künstler zum Tod? Kann starke Kunst überhaupt ohne Tod gelingen? Das lockere Gespräch, moderiert von Till Ansgar Baumhauer, wird sich diesen und anderen Fragen widmen.
***
Das Gepräch wird von der FUNUS Stiftung veranstaltet. Der Eintritt ist frei.
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.