FUNUS Stiftung

Aktuelles

Grabsteine aus Kinderarbeit...und andere Verletzungen von Kinderrechten

Ein Vortrag von Benjamin Pütter.


„Wollen Sie, dass Ihre Großmutter unter dem Blut indischer Kinder vergraben wird?“

Dieses Zitat stammt von dem ehemaligen Bundessozialminister Norbert Blüm, der sich zu Lebzeiten vehement gegen Kinderarbeit eingesetzt hat. Blüms engster Mitstreiter in dieser Sache war und ist der Buchautor und Kinderarbeitsexperte Benjamin Pütter, der durch seinen Vortrag im Zentrum für Endlichkeitskultur über Kinderarbeit aufklärt und aufzeigt, wie man diese stoppen kann.

Nach Expertenschätzungen stammen bis zu 80 % der auf deutschen Friedhöfen verwendeten Grabsteine aus Kinderarbeit. Zwar hat sich der Gesetzgeber dieses Missstandes angenommen, die Umsetzung in der Praxis erfolgt aber nur zögerlich, wie eine Untersuchung von Rechtswissenschaftlern der Universität Bonn ergeben hat.

In dem Vortrag geht es aber nicht nur um Grabsteine. Auch Teppiche und Schmuck, die unter der Ausbeutung von Kindern produziert werden, stehen im Fokus.

Letztlich liegt es an uns Verbrauchern, diesen unzumutbaren Zuständen Einhalt zu gebieten.

Die FUNUS Stiftung lädt am 16. März 2023 um 16.00 Uhr alle Interessierten zu einem Vortrag von Benjamin Pütter, Autor des Buches "Kleine Hände- großer Profit", in das Zentrum für Endlichkeitskultur ein. Es handelt sich um ein kostenfreies Angebot.

Um Voranmeldung unter info(at)funus-stiftung.de wird gebeten.

 


#mehrtodimleben

Lesen Sie Neuigkeiten zum ältesten Thema der Welt.
Entdecken Sie Bücher und spannende Menschen.
Erfahren Sie mehr!

 

zum Blog